Kalender

Neuköllner Oper:
HAY­DAR TANZT / HAYDAR‘IN DANSI

Musiktheater

23.–18. April

23.02. Premiere
Weitere Daten s. Webseite

Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 131 – 133 12043 Berlin

LIE­BE UND TOD DES ALE­VI­TI­SCHEN GELEHR­TEN HAY­DAR YIL­DI­RIM / ALE­VI YAZAR HAY­DAR YILDIRIM‘IN AŞKI VE ÖLÜMÜ

Wie die Musik von Per­si­en nach Anda­lu­si­en und von dort über den gan­zen Mit­tel­meer­raum zurück in die Tür­kei gelang­te, hat der tür­kisch-ale­vi­ti­sche His­to­ri­ker Dr. Hay­dar Yıdıl­rım jah­re­lang erforscht. Eine fas­zi­nie­ren­de Erkennt­nis: Die Musik erzählt vom Zusam­men­le­ben der Kul­tu­ren der Ara­ber, Chris­ten und Juden und eben­so wie von deren Spi­ri­tua­li­tät, die sich im Tanz der Der­wi­sche bis in die Gesän­ge und Riten der tür­ki­schen Ale­vi­ten heu­te fort­setzt. Dar­über schreibt Hay­dar – der selbst singt und die Bağla­ma spielt – sein Buch, ein Lebens­werk. Aber Hay­dar kann es nicht voll­enden. In der Nacht vom 6. Febru­ar 2023 wird er wie zehn­tau­sen­de Ande­re Opfer des gigan­ti­schen Erd­be­bens im Grenz­ge­biet der Tür­kei und Syri­ens. Und den­noch: ver­schüt­tet in sei­ner Woh­nung gelingt es Hay­dar, letz­te Nach­rich­ten auf sein Han­dy zu spre­chen. Die­ses gelangt zu Son­gül, einer Kol­le­gin, nach Ber­lin. Aber war­um? Und was ist auf die­sem Han­dy gespeichert?