Dieser Kalender funktioniert auf der Basis selbständiger Eintragungen von Veranstalter*innen und Akteur*innen und erhebt somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Tragen Sie Ihre Veranstaltung hier ein.

 

Informationen zur Veranstaltung

Kommend | Archiv: 2018 2017 2016
  • Fr
    26
    Okt
    2018

    This Machine Kills – Hidden Tales of the Revolutionary Piano

    19:00

    HAU 3. Tempelhofes Ufer 10, Kreuzberg

    Thies Mynther & Veit Sprenger

    This Machine Kills – Hidden Tales of the Revolutionary Piano

    Das Klavier: ein schwarzes Loch. Das Leben kommt aus der Dunkelheit. Erde, Moose, Farne, Bäume. Holz. Körper. Klangkörper. Schwarze Tasten, schwarzer Lack. Jemand kam auf die Idee, einen Flügel weiß zu streichen. Er starb sofort, wurde zu Erde, aus der Holz für neue Klaviere wuchs. Klaviere haben keine natürlichen Feinde. Ein Flügel steht in der Steppe und wartet auf Paarung. Der Geschlechtsakt dauert Tage. Es rumpelt und knarzt. Töne? Kaum. Das Bild: kitschig. Der Kitsch der Natur. In China werden Klaviere systematisch vermehrt. “Lernt Klavier spielen!” rief Mao Zedong seinen Parteikadern zu. Er selbst konnte gut Klavier spielen, hat es aber nie probiert. “This Machine Kills” ist eine kurze Weltgeschichte aus Sicht des Klaviers, eine Geisterbeschwörung des grenzenlosen Apparats. Ausgehend von Veit Sprengers (Showcase Beat Le Mot) und Thies Mynthers (Phantom/Ghost) Faszination für das traditionsreiche Instrument, ist gemeinsam mit der Dramaturgin Anja Quickert eine Musikperformance zur Wirkmächtigkeit des Klaviers entstanden. In Zusammenarbeit mit Alex Murray-Leslie (Chicks On Speed), die hier ihr raumbildnerisches Debut gibt, der Filmemacherin Sandra Trostel sowie der Chorleiterin und Netzaktivistin Ithea Koch begeben sie sich in ein biomechanisches Ritual, aus dessen Irrgarten sie kaum wieder herausfinden werden.

    Englisch und Deutsch
    Musik, Text, künstlerische Leitung
    Thies Mynther, Veit Sprenger
    Konzept, Dramaturgie
    Anja Quickert
    Raum
    Alex Murray-Leslie
    Kostüm
    Sandra Fink
    Choreographie
    Dasniya Sommer
    Chorsatz, Vocal Coaching
    Ithea Koch
    Video
    Sandra Trostel
    Bauten
    Jörg Fischer
    Produktions-leitung
    Johanna Juliane Thomas
    Produktions-assistenz
    Viktorie Vášová