Dieser Kalender funktioniert auf der Basis selbständiger Eintragungen von Veranstalter*innen und Akteur*innen und erhebt somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Tragen Sie Ihre Veranstaltung hier ein.

 

Informationen zur Veranstaltung

  • So
    22
    Dez
    2019

    Peschke / Huquan: DER RING DES NIBELUNGEN. Peking-Oper trifft auf Musiktheater

    20:00

    Radialsystem

    Eine deutsch-chinesische Koproduktion

    Ein interkulturelles Fest für die Sinne: Wagners RING ist Ausgangspunkt für einen spannenden Dialog zweier Kulturen. In einer Koproduktion mit der berühmten China National Peking Opera Company verbindet die Regisseurin Anna Peschke östliche mit westlichen Traditionen zu einer völlig neuen Theatersprache. Im Sinne eines interkulturellen Austausches treffen die stilisierten Codes der Peking-Oper auf die archaischen Themen des Nibelungen-Mythos. Es entsteht ein bild- und spannungsreiches Musiktheater, das in fremde Welten entführt und dabei gleichzeitig große Fragen unserer Zeit behandelt. Das Spannungsfeld wird musikalisch gespiegelt durch aktuelle europäische und chinesische Kompositionen, die neue musikalische Klangwelten entstehen lassen. Anna Peschke inszeniert seit 2012 zeitgenössische Peking-Oper und schafft als Regisseurin und bildende Künstlerin neue Ausdrucksformen im Spannungsfeld von Performance, Peking-Oper, Installation und Neuer Musik. Nach „Woyzeck“ als Soloperformance mit Peking-Oper-Elementen folgte 2015 „Faust“ – eine Recherche durch die Sprache der Peking-Oper, als Kooperation der italienischen Theaterstiftung ERT und der China National Peking Opera Company. 2017 bekam die Inszenierung die Auszeichnung als „Nationales Leuchtturmprojekt für exzellentes Theater“ des Kulturministeriums der Volksrepublik China und der Kulturabteilung der Stadt Peking. 2015 erhielt Anna Peschke den Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg, sowie 2012 den Berliner Opernpreis. Wang Huquan ist einer der berühmtesten Regisseur*innen Chinas und Bariton am China National Opera House sowie Mitglied der Chinese Theatre Association und der China Association of Performing Arts. Er absolvierte das Postgraduiertenprogramm der Direktionsabteilung der Central Academy of Drama und wirkte in Opern wie „Carmen“, „Le Nozze di Figaro“, „Rigoletto“ und „Schwester Jiang“ mit. Als Regisseur von nationalem Rang inszenierte er sowohl zahlreiche chinesische Werke als auch westliches Repertoire, u.a. „Il Barbiere di Siviglia“, „Turandot“, „Tannhäuser“, „Der Ring des Nibelungen: Das Rheingold“. Für seine Arbeiten erhielt er viele bedeutsame Auszeichnungen.

    Weiterlesen …

    ‌‌

    • Produktion: Dr. Gabriele Minz und Song Chen
    • Regie: Anna Peschke und Wang Huquan
    • Dramaturgie: Derek Gimpel
    • Dramaturgische Beratung: Prof. Dr. Dieter Rexroth
    • Dramatikerin: Chen Zhuo
    • Komposition: Aziza Sadikova und Qiu Xiaobo