Dieser Kalender funktioniert auf der Basis selbständiger Eintragungen von Veranstalter*innen und Akteur*innen und erhebt somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Tragen Sie Ihre Veranstaltung hier ein.

 

Informationen zur Veranstaltung

  • Do
    18
    Mai
    2017

    Traurige Zauberer

    21:00

    Haus der Berliner Festspiele, Große Bühne, Schaperstraße 24, Berlin-Wilmersdorf

    Eine stumme Komödie mit Musik von Thom Luz

    Gastspiel des Staatstheaters Mainz im Rahmen des Berliner Theatertreffens

    Niemand verteidigt die Lächerlichen so konsequent wie Thom Luz. Verrückte Forschungsreisende und Jenseitstelefonier*innen, demente Enzyklopädist*innen und Freund*innen des LSDs, Hypochonder*innen oder Künstler*innen in ihren Empfindsamkeiten sind die Held*innen des jungen Schweizers. In all seinen Arbeiten vermittelt er das tiefe Vertrauen darein, dass in diesen Parallelwelten mehr Wunderbares steckt als in allen Verführungen von Konsum, Karriere und Krediten. Nun also Zauber*innen, jene Lots*innen in die Illusion, die uns glauben machen wollen, es gäbe Dinge, die nicht sein dürfen. In seinen musikalischen Versuchsanordnungen lässt Luz diese Profis der Täuschung aufeinander los, sucht Fährten zu ihrer Sonderbegabung, zeigt sie als eifersüchtige Konkurrent*innen bei der Sabotage und im Kampf um Assistent*innen. Doch selbst in menschlicher Niedrigkeit besitzen diese Sonderlinge eine Illusion von Glück, die Menschen mit normaler Anerkennungssucht sofort fasziniert. Das ist der fröhliche Zauber dieses Abends: die Würde des Lächerlichen ist nicht zum Verschwinden zu bringen.

     

    Regie und Text: Thom Luz

    Bühne und Kostüme: Lisa Maline Busse

    Musikalische Leitung: Mathias Weibel

    Licht: Justus Matla

    Dramaturgie: Malin Nagel

    Mit: Ulrike Beerbaum, Leonhard Dering, Vincent Doddema, Antonia Labs, Denis Larisch, Graham F. Valentine