Dieser Kalender funktioniert auf der Basis selbständiger Eintragungen von Veranstalter*innen und Akteur*innen und erhebt somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Tragen Sie Ihre Veranstaltung hier ein.

 

Informationen zur Veranstaltung

  • Sa
    02
    Okt
    2021

    Matthias Schönijahn: WHO'D HAVE THOUGHT THAT SNOW FALLS

    18:30

    St. Elisabeth-Kirche, Invalidenstraße 3A, 10115 Berlin-Mitte

    Eine Installation mit Fieldrecordings und Videos aus der ost-ukrainischen Region Luhansk, traditionellen Gesängen sowie der Live-Performance Berliner Laiensängerinnen. Inspiriert von Morton Feldmans Vocalstück „Three Voices“.

    Entlang der Konfliktzone im nördlichen Teil der Ost-Ukrainischen Region Luhansk treffen der Künstler und Regisseur Matthias Schönijahn und sein Team auf ansässige Folkloresänger:innen. Gemeinsam begeben sie sich in die Landschaft der Grenzregion und suchen nach dem, was die Stimmen der Sänger:innen prägt. Das entstandene audio-visuelle Material wird am 1. Oktober 2021 in Form einer Rauminstallation mit Live-Performance in der Sankt Elisabeth-Kirche Berlin erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

    Im Zentrum der Installation WHO’D HAVE THOUGHT THAT SNOW FALLS steht die Stimme. Was vermag sie jenseits von Worten zu erzählen? Wie wirkt die Lebenswelt auf sie und wie wirkt sie ihrerseits auf die Umwelt? In Resonanz mit dem kriegsversehrten Raum spannen die Stimmen und Videos einen Bogen zwischen dem aktuellen Krieg in der Ost-Ukraine und der jüngeren deutschen Geschichte. Die Besucher:innen sind eingeladen sich frei in dem atmosphärischen Setting zu bewegen. Als Bindeglied zwischen der audio-visuellen Komposition und dem Raum nähern sich Berliner Laiensängerinnen mit ihren Stimmen den Gesängen und Klängen aus der Ukraine an. Dabei wird Morton Feldmans Prinzip einer Stimme, die mit der Aufnahme ihrer selbst singt, auf das Chorische erweitert.

    Berliner Laiensängerinnen: Ewa Brokos, Agnieszka Bułacik, Claudia Eckstein, Mina Djordjević, Katharina Fischer, Anna Jaśniak, Julia Legezynska, Joana Katarzyna Pietras

    Künstlerische Leitung, Kamera, Regie: Matthias Schönijahn; Chorleitung, Chor-Komposition: Paulina Miu Kühling: Komposition, Sounddesign Martyna Poznańska; Dramaturgie, Choreografische Mitarbeit: Rose Beermann; Co-Konzeption Komposition, field/Chor–Aufnahme Ukraine: Johannes van Bebber, Dramaturgie, Video: Ljupcho Temelkovski; Lichtdesign: Maika Knoblich; Kostüme: Ewa Brokos; Videoschnitt, Videooperator: Johannes Plank; Wissenschaftliche Beratung: Vlada Rusina; Produktionsleitung: Birgit Voigt; Produktionsleitung Ukraine: Valera Zherih; Grafikdesign, Übersetzung, Regie-Assistenz: Tereza Yakovyna; Pressearbeit: Sarah Rosenau

    WHO’D HAVE THOUGHT THAT SNOW FALLS ist eine Kooperation mit dem Kulturbu?ro Elisabeth, gefo?rdert durch den Hauptstadtkulturfonds.

    Media-Partner: Digital in Berlin

    Tickets und Infos: https://billetto.eu/e/who-d-have-thought-that-snow-falls-Tickets-560723