Dieser Kalender funktioniert auf der Basis selbständiger Eintragungen von Veranstalter*innen und Akteur*innen und erhebt somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Tragen Sie Ihre Veranstaltung hier ein.

 

Informationen zur Veranstaltung

  • Sa
    08
    Dez
    2018

    Dreams of Electric Sheep: #WTF 3000 - Musikalisch-theatrale Talkshow

    20:00

    Radialsystem V, Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin-Friedrichshain

    In der musikalisch-theatralen Talkshow „#WTF 3000“ (What-The-Fact 3000) geht die Autorin Nataly Bleuel gemeinsam mit Soziologinnen, Politikerinnen und Netzexpertinnen entscheidenden Fragen unserer Social-Media-Gegenwart auf den Grund. Wie entkommen wir der kapitalistischen Affektmaschine? Wie bewahren wir in einer komplexen Welt Demokratie, Überblick und einen kühlen Kopf? Wie bleiben wir frei und anständig, ohne verrückt zu werden? Zu Gast in der Talkshow sind Anke Domscheit-Berg, Digital-Aktivistin und Politikerin, Liane Mallinger von der Initiative #ichbinhier, Mateja Meded, Schauspielerin am Maxim Gorki Theater, Marina Weisband, Politikerin und Netzexpertin und Dr. Theresa Züger vom Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Die Marc Sinan Company steuert gemeinsam mit dem DJ und Musiker Paul Frick den Soundtrack bei. Regie führt Tobias Rausch.

    Nataly Bleuel, geboren 1967 bei München, ist freie Reporterin und Autorin. Für ihre Recherchen zur Organspende wurde sie mehrfach ausgezeichnet – unter anderem mit dem Deutschen Sozialpreis. Sie studierte Lateinamerikanistik, Soziologie, Germanistik und Geschichte und wurde an der Hamburger Henri-Nannen-Schule ausgebildet. Sie war Kulturredakteurin, Reporterin und Kolumnistin bei Spiegel Online in Hamburg. Heute lebt sie in Berlin und schreibt u.a. für „Zeit-Magazin“, „Brigitte“, „Merian“, „Beef“, „Nido“ und sueddeutsche.de.

    Auf herausragende Weise verbinden die musikalischen Projekte der Marc Sinan Company seit 2008 verschiedene Medien, Kulturen, Genres sowie Vergangenheit und Gegenwart mit wegweisenden Mitteln. Mit ihrer einzigartigen künstlerischen Qualität zählt die Marc Sinan Company zu den innovativsten und präsentesten Berliner Ensembles der Neuen Musik. Regelmäßig ist das Ensemble deutschlandweit und auch international bei renommierten Festivals und Spielstätten zu Gast – zuletzt etwa in den USA, Istanbul und Jerewan. Ihre konzertanten Projekte wurden mehrfach, u.a. von der UNESCO, ausgezeichnet.

    Der künstlerische Leiter, Marc Sinan, ist ein Berliner Komponist und Gitarrist mit deutsch-türkisch-armenischen Wurzeln. In seinem Ensemble vereint er Musiker, Komponisten und andere Künstler, die sich projektbezogen in verschiedenen Konstellationen zusammenfinden. Enge künstlerische Partner sind u.a. die Komponisten Helmut Oehring und Oğuz Büyükberber, die Dresdner Sinfoniker und das No Borders Orchestra. 2018 erschien die dritte CD der Marc Sinan Company bei dem Label ECM.

    Das Festivalticket finden Sie hier: http://bit.ly/DreamsOfElectricSheep

    Moderation: Nataly Bleuel
    Mit: Anke Domscheit-Berg (Publizistin und Politikerin, Liane Mallinger (Initiative #ichbinhier), Mateja Meded (Schauspielerin am Maxim Gorki Theater), Marina Weisband (Politikerin und Netzexpertin) und Dr. Theresa Züger (Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft
    Performance: Claudia Wiedemer
    Regie: Tobias Rausch
    Mit: Marc Sinan Company
    Gitarre und Elektronik: Marc Sinan
    Klarinette: Oğuz Büyükberber
    Blockflöten: Susanne Fröhlich

    Elektronik: Paul Frick

    Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa – Spartenoffene Förderung.