Dieser Kalender funktioniert auf der Basis selbständiger Eintragungen von Veranstalter*innen und Akteur*innen und erhebt somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Tragen Sie Ihre Veranstaltung hier ein.

 

Informationen zur Veranstaltung

  • Di
    17
    Apr
    2018

    Ensemble KNM Berlin, 4Real

    20.00 Uhr

    Radialsystem V, Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin

    Programm

    MO 16. April
    20 Uhr Hannes Seidl und Martin Schüttler
    21.30 Uhr Jakob Ullmann

    DI 17. April
    20 Uhr Ana Maria Rodriguez, Juliana Hodkinson und Martin Hiendl
    21 Uhr Christoph Ogiermann, Cathy Milligen und Luigi Nono

    mit    Ensemble KNM Berlin

    Klangregie und Live-Elektronik    Andre Bartetzki

    Programm    Thomas Bruns

    „…besser, immer besser, besser besser denn wir haben viel geschafft in letzter Zeit. Es geht weiter weiter weiter, immer weiter weiter weiter wenns noch weiter geht dann geht es fast zu weit.“ (Hannes Seidl)

    Wer möchte im Konzert schon Alltäglichkeit erleben? Trotzdem schaut das Ensemble KNM Berlin im RADIALSYSTEM V unter den Stichworten „Neuer Realismus“ oder „Diesseitigkeit“ auf eine Musik, die sich dem Alltag, der Umwelt und dem Hier & Jetzt widmet. Warum? Es ist der Perspektivreichtum, der die Komponisten und die Musiker frappiert: Scheinbar Belangloses offenbart neue Geschichten, alt Bekanntem wird Fiktives entlockt und zu lang Gekochtes wird auch wieder gern roh gegessen. Das KNM Berlin hat sich bei zahllosen Gastspielen auf relevanten Musikfestivals, in den großen internationalen Konzerthäusern sowie durch diverse Eigenproduktionen einen Namen gemacht. An zwei Abenden hintereinander, in vier verschiedenen inszenierten Sets, widmen sich die zehn Musiker aus Deutschland, Großbritannien und der Schweiz mit den eingeladenen Komponisten den verwobenen Beziehungen zwischen Musik und Wirklichkeit.

    Das Kombiticket für beide Abende finden Sie hier.

    Das Ensemble KNM Berlin steht für die lebendige, aktuelle Musikszene der Metropole Berlin. Weltweit präsentiert das Ensemble Kompositionen, Konzertinstallationen und Konzertprojekte, die in enger Kooperation mit Komponisten, Autoren, Dirigenten, Künstlern und Regisseuren entstehen. International bekannt wurde das 1988 gegründete KNM Berlin durch regelmäßige Gastspiele auf vielen wichtigen internationalen Musikfestivals und durch seine Eigenproduktionen. Konzertreisen führten das KNM an renommierte Konzerthäuser weltweit. Das KNM initiiert und realisiert ungewöhnliche Konzertformate und -themen wie die Berliner „lunch & after work“-Konzerte (2011/2012), die Konzertreihe „Pol(s)ka“ mit einem Fokus auf die zeitgenössische Musik in Polen (2015), der Austausch mit der südindischen Metropole Chennai, aus dem eine weltweit einmalige Interpretation karnatischer Musik hervorging (2016). Seit 2013 ist das KNM Berlin Ensemble in Residence der Akademie Opus XXI, in deren Rahmen sie mit jungen Komponisten und Interpreten arbeitet. Die Diskographie des Ensembles umfasst bisher 15 CDs, von denen zwei mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurden.

    4Real ist ein Projekt des Ensemble KNM Berlin. In Zusammenarbeit mit dem RADIALSYSTEM V und mit freundlicher Unterstützung der initiative neue musik berlin e.V. Das KNM Berlin wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.