Dieser Kalender funktioniert auf der Basis selbständiger Eintragungen von Veranstalter*innen und Akteur*innen und erhebt somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Tragen Sie Ihre Veranstaltung hier ein.

 

Informationen zur Veranstaltung

  • Sa
    24
    Mrz
    2018

    Aus dem Hinterhalt: DAS WUNDER DER HELIANE

    21:00

    Deutsche Oper Berlin, Tischlerei, Zillestr. Ecke Richard-Wagner-Str., 10627 Berlin-Charlottenburg

    Konzept, Künstlerische Leitung: Alexandra Holtsch
    Raumkonzept: Sabine Mader
    Dramaturgie: Sebastian Hanusa, Dorothea Hartmann
    Mit Ensemblesolisten der Deutschen Oper Berlin; Musiker des Orchesters der Deutschen Oper Berlin
    Special Guest: Amnesia Scanner

    Erich Wolfgang Korngolds selten gespielte Oper DAS WUNDER DER HELIANE verbindet ein expressionistisches Mysterienspiel mit Dekadenz und spätromantischem Klangrausch – und fordert das Elektro-Duo Amnesia Scanner heraus, mit ihrer mehrdimensional schillernden, zwischen Dancefloor und Musique Concrete, abstrakten Visuals und abgründigem Noise angesiedelten Kunst, zu reagieren.

    Fünf Opern und ihr Double: fünf Opernpremieren der großen Bühne werden in der Tischlerei AUS DEM HINTERHALT in den Blick genommen, kommentiert und reflektiert, zerschraubt und remontiert. Es entstehen Abende zwischen Musiktheater und Konzert, Performance und Installation. Künstler aus dem Ensemble der Deutschen Oper Berlin treffen auf Gastkünstler verschiedenster Sparten, die mit ihrem Blick „von außen“ auf das jeweilige Werk reagieren und Neues entstehen lassen. Gastkünstler sind unter anderem der Neubauten-Schlagzeuger N.U. Unruh, die New Yorker No Wave-Ikone Lydia Lunch, das Duo Amnesia Scanner, der Rapper und Lyriker Black Cracker oder auch die Regisseurinnen Julia Lwowski und Franziska Kronfoth mit ihren sinnlich-anarchischen Opern-Mashups. Die künstlerische Leitung der Reihe liegt in den Händen der Regisseurin, Komponistin und Musikerin Alexandra Holtsch.