NICO AND THE NAVIGATORS

Stunde_MJ

NICO AND THE NAVIGATORS wurden 1998 von Nicola Hümpel und Oliver Proske am Bauhaus Dessau gegründet. Als „artists in residence“ in den Berliner Sophiensælen entwickelten sie mit ihrer Kompanie von 1999 bis 2005 den Zyklus Menschenbilder. Die im Jahr 2000 für das Berliner Theatertreffen nominierte Produktion Eggs on Earth verschaffte der Truppe den internationalen Durchbruch. Das Stück Wo Du nicht bist, mit Kompositionen von Franz Schubert, markierte 2006 den Einstieg in die Welt des Musiktheaters und der Oper. Es schlossen sich Projekte um Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Henry Purcell, Gioacchino Rossini und Gustav Mahler an. Das Musiktheater-Projekt Die Befristeten, nach Elias Canetti, entstand 2014 zur Münchener Biennale in enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten Detlev Glanert am Residenztheater. Im April 2016 inszenierte Nicola Hümpel in Kooperation mit Nico and the Navigators an der Oper Stuttgart den Reigen von Philippe Boesmans. Darüber hinaus werden Nico and the Navigators international an renommierten Häusern und Festivals gezeigt, u. a. an der Deutschen Oper Berlin, bei den Wiener Festwochen, den Bregenzer Festspielen, dem koreanischen UIMT Festival, der Pariser Opéra-Comique, dem Kunstfest Weimar, der Opéra de Rouen oder dem Grand Théâtre de Luxembourg. 2011 verlieh der Fonds Darstellende Künste dem Ensemble den George-Tabori-Preis. Im September 2016 erhält Nicola Hümpel den Konrad-Wolf-Preis durch die Akademie der Künste.

Web        www.navigators.de

Kontakt   proske(at)navigators.de