Dorothea Hartmann

hartmann, dorothea

Dorothea Hartmann ist Stellvertretende Chefdramaturgin der Deutschen Oper Berlin sowie Künstlerische Leiterin der Tischlerei, der experimentellen Spielstätte des Hauses. Die ehemalige Werkhalle der Tischler an der Rückseite der Deutschen Oper Berlin wurde 2012 zu einem Theaterraum umgebaut. Seither gibt es dort pro Spielzeit ca. 10 Premieren, Wiederaufnahmen und Gastspiele. Die Spielstätte ist architektonisch ein offener Spielraum mit einer flexibel einsetzbaren Zuschauertribüne für maximal 400 Zuschauer, ohne Orchestergraben, Seiten- oder Hinterbühnen. Dieser offene und flexible Raum bestimmt auch das Profil der Bühne und fordert dazu heraus, jenseits eines Guckkastentheaters neues Musiktheater zu schaffen: Uraufführungen von Auftragskompositionen, Stückentwicklungen oder Überschreibungen von älterem Material, Installationen oder Soundwalks. Eine Werkstatt für das Musiktheater des 21. Jahrhunderts befindet sich so in direkter Nachbarschaft und unter einem Dach mit der größten Opernbühne Berlins.

Kontakt   Hartmann(at)DeutscheOperBerlin.de