Annalisa Derossi

Italienerin, ausgebildet sowohl als Pianistin als auch als Tänzerin in Turin und in Paris, lebt Annalisa Derossi seit fast 30 Jahren in Deutschland, die meiste Zeit davon in Berlin. Sie ist leidenschaftlich gerne in interdisziplinären Projekten tätig, sowohl in Gastengagements an Theatern als auch in freien Produktionen.

Im Bereich des zeitgenössischen Musiktheaters sind unbedingt die jahrelange, kontinuerliche und prägende Arbeit mit Ruedi Häusermann (in der Volksbühne, am Theater Basel, an der Bayerischen Staatsoper, am HAU Berlin, am Burgtheater Wien und am Schauspielhaus Zürich) und aktuell mit Thom Luz (am Theater Basel, Residenztheater München und Staatsoper Unter den Linden) zu erwähnen. Sie komponierte die Bühnenmusik für das Stück ‚Nora’ am Theater Kanton Zürich (Regie Barbara-David Brüesch) sowie für verschiedene Projekte von Judith Kuckart, u.a. an der Bremer Shakespeare Company.

Zu den eigenen Projekten auf der Schnittstelle Tanz/Musik zählen: CARO PIANO…Tanzstück für einen Flügel (Solo,1998), DUO CON PIANO Tanzstück für zwei Pianisten (mit Gianfranco Celestino, 2014), und The trio project VARIATION X Choreografisches Konzert, im Rahmen von BTHVN2020.

www.annalisaderossi.wordpress.com